Stark für die Umwelt

Stark für die Umwelt

Mit einer Lehre zum Entsorgungs- und Recyclingfachmann Abfall

Im Zuge der Lehrlingsoffensive präsentieren wir die Top-Lehrbetriebe der Waldviertler Handwerker. Heute haben wir Rosemarie Schuh, die Personalleiterin der Stark GmbH zum Gespräch gebeten.

 

Welche Lehrstellen schreiben Sie im Jahr 2018 aus?

Im Jahr 2018 stellen wir einen Lehrling zum „Entsorgungs- und Recyclingfachmann Abfall“ ein. Dazu veranstalten wir am 23. März ab 14:00 Uhr einen Informationsnachmittag, zu dem wir alle Interessierten herzlich einladen.

 

Warum ist es für einen jungen Menschen interessant, den Beruf des Entsorgungs- und Recyclingfachmann Abfall zu erlernen?

Die Abfallwirtschaft ist eine Zukunftsbranche. In unserer Wegwerfgesellschaft wird der Abfall nicht weniger, er verändert sich lediglich. Eine Lehre zum Entsorgungs- und Recyclingfachmann ist eine Investition in einen Beruf mit Zukunft.

 

Was zählt zu den wesentlichen Aufgaben des Lehrlings für Entsorgung und Recycling?

Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. Ein Entsorgungs- und Recyclingfachmann fährt nicht mit dem Müllauto mit, er ist vielmehr ein Profi in allen Bereichen der Abfallwirtschaft. Zu seinen Aufgaben zählen:

  • Die Bestimmung des Materials: Unser Lehrling lernt die unterschiedlichen Abfälle zu analysieren und erkennen.
  • Das Sortieren und Aufbereiten der Abfälle.
  • Die fachgerechte Sammlung der unterschiedlichen Abfälle und die Verarbeitung dieser anhand der gesetzlichen Anforderungen. Dazu ist das Wissen über die Gesetzesgrundlagen Pflicht. Unsere ausgebildeten Lehrlinge kennen die Gesetze des Abfallrechts.
  • Darüber hinaus lernt unser Auszubildender mit unterschiedlichen Maschinen (Flex, Bohrmaschine, Sortierband …)zu arbeiten. Die Aufgaben reichen von der Wartung und Instandhaltung bis zu der Bedienung dieser.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass unser Lehrling körperliche Kraft benötigt und sich nicht scheuen darf, auch einmal dreckig zu werden. Außerdem ist die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung eine Grundvoraussetzung für diesen Beruf. Denn im Umweltbereich gibt es laufend neue Gesetze und Bestimmungen, die umgesetzt werden müssen. Unsere Entsorgungsfachmänner sind immer am letzten Stand der Anforderungen.

 

Welche Punkte sehen Sie als die Grundanforderungen eines Entsorgungs- und Recyclingfachmanns?

Besonders wichtig ist die strenge Einhaltung der Sicherheits- und Hygienebestimmungen. Es ist wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter an die Abfallgesetze und Umweltbestimmungen halten. Damit sie immer up to date sind, ist eine laufende Weiterbildung Pflicht.

Um den Abfall fachgerecht analysieren zu können, werden in der Berufsschule fundierte Kenntnisse in Physik und Chemie gelehrt. So können unsere ausgebildeten Fachkräfte Laugen und Säuren erkennen und wissen, wie sie weiter mit diesen umgehen.

 

Welche Perspektiven hat Ihr Lehrling nach Abschluss seiner Ausbildung?

Die Lehre ist der Grundstock, der für die Arbeit als Entsorgungs- und Recyclingfachmanns erforderlich ist. Danach kann unser Lehrling selbst wählen, in welchem Bereich er sich spezialisieren möchte. Hier stehen ihm unterschiedlichste Türen offen. Er hat die Möglichkeit, sich in folgenden Bereichen zu spezialisieren:

  • Abfallberatung
  • Fuhrparkmanagement
  • rückbaukundige Person
  • Gefahrenguttransport
  • Anlageninstandhaltung
  • etc.

 

Welche Vorteile hat ein Lehrling, wenn er bei der Stark GmbH lernt?

Wir beschäftigen laufend einen Lehrling. Das bedeutet, dass wir uns viel Zeit für die Ausbildung des Einzelnen nehmen, er die volle Aufmerksamkeit unserer Experten erhält und so fachlich viel lernt.

In jedem Lehrjahr arbeitet unser Lehrling in allen Bereichen des Unternehmens mit und wird so Schritt für Schritt in das Unternehmen eingeführt. So lernt er die Prozesse im Unternehmen kennen.

 

Was bieten Sie Ihren Mitarbeitern?

In der Stark GmbH haben wir ein familiäres Betriebsklima. Des Weiteren sind wir ein moderner, zukunftsorientierter Betrieb, wo die soziale Verantwortung und die Personalverantwortung ernstgenommen werden, denn nur ein Mitarbeiter, der sich wohlfühlt, ist motiviert. Im Betrieb wird der KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) gelebt und die Eigenverantwortung gelernt. Wir bieten unseren Mitarbeitern täglich ein Mittagessen, die Vitalküche von Gourmet, an. Das Mittagessen wird in einem eigenen Personalgebäude abseits des Arbeitsplatzes eingenommen. Außerdem machen wir alle zwei Jahre einen Betriebsausflug, nehmen unsere Lehrlinge auf Jobmessen mit und selbstverständlich stellen wir unseren Mitarbeitern Dienstkleidung zur Verfügung.

 

Herzlichen Dank für das Interview!

Ich freue mich auf zahlreiche Bewerber.

 

Weiterführende Links:
Alle ausgeschriebenen Lehrstellen der Mitgliedsbetriebe der Waldviertler Handwerker

Joblexikon: Beschreibung Lehrberuf Entsorgungs- und Recyclingfachmann Abfall

 

Die Stark GmbH ist ein Entsorgungsbetrieb, der sich zur Drehscheibe für Abfall und Wertstoffe in Niederösterreich etabliert hat. Das Unternehmen zeichnet sich durch das breite Angebot aus, mit welchem es den Kreislauf des Recyclings (z. B beim Hausabriss) komplett anbietet. Das Angebot umfasst die Abfallentsorgung, den Schrott- und Metallhandel, den Containerservice, den Rückbau und die Demontage sowie Sanitäranlagen.